Was ist der DreamStream®?

4

Worum geht es eigentlich beim DreamStream®?

DreamStreamen® ist eine Methode, die dir über drei Schritte dabei hilft, deine Visionen und Träume in deine Entscheidungen und dein alltägliches Leben miteinfließen zu lassen.
Durch kritisches Hinterfragen der Realität, Sensibilisierung für die eigene Wahrnehmung von sich und der Umgebung, und durch das Schaffen von Bewusstsein für die eigenen Möglichkeiten weckt sie den Macher-Geist und regt an, Glück in das eigene Leben hereinzulassen.

 

Was sind die Ziele des DreamStreamens® und für wen ist es gedacht?

Ziel des DreamStreamens® ist es, Menschen zu ermutigen, an die Schönheit ihrer Ideen zu glauben, auch mal ganz groß zu denken, um festzustellen, was ihnen wirklich wichtig ist, und die Realisierung ihrer Wünsche und Visionen in ihr alltägliches Leben zu integrieren, um aus „was wäre, wenn…“ Wirklichkeit zu machen.

Das Buch und die Methode sind für alle Menschen, die Fragen haben oder vor Entscheidungen stehen. Alter, Lebensphase, Geschlecht, kultureller Hintergrund, etc. spielen dabei keine Rolle. Vor allem in Umbruchsphasen, zwischenmenschlichen Beziehungen, Produktentwicklung oder Veranstaltungsplanung kann diese Methode eine echte Bereicherung in der Entscheidungsfindung sein.

Ertragreich ist DreamStreamen® auch auf Seminaren und Workshops als Alternative zu Brainstorming. Dadurch, dass auch Ideen vorgeschlagen werden können, die zunächst nicht real umsetzbar sind, kommuniziert man auf Bedürfnisebene, findet schneller zum Konsens und steckt sich vielleicht sogar selbstbewusst ambitioniertere Ziele.

 

Warum DreamStreamen®?

Es liegt wohl in der Natur des Menschen, vor Entscheidungen zu stehen. Diese trifft man entweder selber, man gibt sie in andere Hände, oder andere Hände nehmen sie einem Weg.

Für den ersten Fall ist es oft so, dass man den Teller der eigenen, realen Möglichkeiten vor sich sieht und, je nach Situation, davon das Beste oder das geringste Übel auswählt. Nicht allzu oft kommt jedoch zur Sprache, welche Werte, Bedürfnisse, Wünsche oder Ängste wirklich in einem stecken. Schaut man über den „realen“ Tellerrand hinaus und erlaubt sich einen Einblick in die Welt des eigenen, emotional-impulsiven, neugierigen und verspielten inneren Kindes, mag man vielleicht entdecken, was wirklich in einem steckt. Über die Drei-Schritte-Methode gelangt man anschließend schnell von Träumen und Visionen zu greifbarer Realität und konkreten Handlungsschritten, die einem den sofortigen Zugang zur Umsetzung der eigenen Ideen ermöglichen.

3

 

Es kann auch sein, dass die eigenen Entscheidungen freiwillig oder unfreiwillig in den Händen anderer liegen. Dann kann einem das DreamStreamen® durch das klare und ehrliche Vor-Augen-Führen des eigenen Innenlebens

Kraft schenken, die Dinge zu verändern, die man verändern kann,
Gelassenheit schenken, die Dinge zu akzeptieren, die man nicht verändern kann,
und Weisheit schenken, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Je nach Situation kann dieser Impuls zu individueller Initiativergreifung führen, oder zu einem Zusammenschluss mit Mitmenschen führen, um gemeinsame Bedürfnisse zu erfüllen.

 

Wie ist die Idee entstanden?

Wie so viele Menschen hat mich nach meinem Schulabschluss folgende Frage beschäftigt: „Und jetzt?“. Darauf schien einer die bessere Antwort zu haben als der nächste. Doch viele der vorgeschlagenen Möglichkeiten, das Leben zu gestalten, waren vom „offensichtlich sinnvollen, real umsetzbaren“, meist gesellschaftskonformen Spektrum. Was ja erst mal absolut in Ordnung und überhaupt nicht nicht verwerflich ist. Doch was mich daran gestört hat, ist, dass Sätze, die beginnen mit „Wenn alles möglich wäre, …“ oder „Wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen würden, …“ oder „Ich weiß, dass es unrealistisch ist, aber stell dir mal vor…“ letztendlich in etwa mit „Naja, schön und gut. Aber was bringt dir das jetzt, wo das doch nicht der Fall ist?“ ernüchtert wurden.

Ich kenne meine Antwort auf diese Frage: Ich will es einfach aussprechen dürfen. Ich schöpfe so viel Kreativität, Mut zur Initiative, und Durchsetzungswillen aus dem befreiten, spielerischen Visualisieren meines Innenlebens.

Also mache ich genau dies seit meinem Schulabschluss 2014. Und nicht nur alleine. Mit über hundert Menschen, verschieden in Alter, kulturellem Hintergrund, Geschlecht, Lebenssituationen, etc., führe ich seitdem DreamStream®-Gespräche und teile die Idee in persönlichen Gesprächen, Workshops (z.B. an Universitäten, Seminaren, …) und mit meinem Buch „The DreamStream®“, das im Juli 2018 gedruckt wurde.

Der Anstoß, tatsächlich das Buch zu schreiben, kam im Dezember 2017 im Rahmen eines „Rhetorik“- Pflichtseminars an meiner Universität in Passau. Wir sollten über ein beliebiges Thema referieren und unsere Mitstudierenden würden uns im besten Falle jeweils 5 Minuten ihrer Aufmerksamkeit widmen. Also entschloss ich mich aus einem Bauchgefühl heraus, etwas über das DreamStreamen® zu erzählen. Am Ende des Seminars kam der Dozent auf mich zu und fragte mich, ob ich ihm weitere Informationen dazu schicken könne, ob es nicht vielleicht ein Buch oder so dazu gäbe. „Leider nicht“, bedauerte ich. „Achso. Mh. Naja dann schreib‘ doch eins“, fügte er fast beiläufig an. Später auf dem Heimweg pochte in meinem Kopf wiederholt die Frage „Warum eigentlich nicht?“. Schließlich setzte ich mich am selben Abend noch hin und schrieb die ersten Zeilen von meinem Buch.

 

Gibt es eine Vision zum DreamStream®?

Das befreite Miteinfließen lassen von grenzenlosen Visionen, die einfache und vielfältige Anwendbarkeit in jeder Lebensphase/-situation zeichnen den DreamStream® aus. Meine bisherigen Erfahrungen in den Gesprächen haben mir gezeigt, dass mein Gegenüber sich bei beliebiger Fragestellung durch den spielerischen Ansatz dieser Methode Klarheit, Selbstbewusstsein und Antworten für die Entscheidungsfindung selbst entlocken konnte. Dies möchte ich gerne allen Menschen ermöglichen, die danach suchen.

Insbesondere denke ich dabei an die Zeit, in der ich mich selbst so sehr nach einer Idee gesehnt habe, die es einem erlaubt, sich innerlich und schließlich auch äußerlich frei zu entfalten und erst mal ganz verspielt alles an Gedanken zuzulassen, was da kommt. Deshalb möchte ich gerne herausfinden, ob speziell bei Schüler*innen der Abschlussklassen dazu ein Interesse besteht, und für diesen Fall Workshops und Seminare an Schulen anbieten.

Aus bereits gesammelten Erfahrungen kann ich jedoch bestätigen, dass das DreamStreamen® eine Bereicherung für Menschen jeden Alters, Geschlechts, jeder Herkunft und Lebenssituation sein kann. Besonders in Umbruchs-/Veränderungsphasen kann man viel Klarheit und Orientierung daraus schöpfen.

Übersetzungen des Buches „The DreamStream®“ in Englisch und Spanisch und der Druck weiterer Exemplare sind in Planung. Weitere Infos zum Buch unter (https://the-dreamstream.de/das-buch-the-dreamstream/)

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close